Vinyl Fußböden sind sehr beliebt

Vinyl Fußböden halten Verschmutzungen und hoher Abnutzung stand

Schon immer sind Vinyl-Fußböden ein beliebtes Material überall dort, wo es oft zu Verschmutzungen kommt, wie zum Beispiel in der Küche. Auch dort wo der Fußboden stark beansprucht wird, in öffentlichen Gebäuden wie Behörden oder Schulen, wird der Vinyl-Fußboden bevorzugt. Mittlerweile in vielen Farben und Dekoren erhältlich, lässt sich der Vinyl-Fußboden sehr leicht verlegen.  Aber Vinyl hat nicht nur Vorteile, er hat auch einige Nachteile gegenüber Laminat. Wer eine große Auswahl an Vinyl Fußböden sucht ist bei Livingfloor genau richtig. Hier gibt es nicht nur große Auswahl sondern auch Fachberatung.

Vorteile von Vinyl-Fußböden

Klick-Vinyl lässt sich leicht verlegen

Vinylplatten sind mit weniger als einem halben Zentimeter dicke verhältnismäßig dünn. So kann er sehr platzsparend verlegt werden und ist auch als Zweitbelag auf einem bereits verlegten Boden einsetzbar. Klick-Vinyl kann sehr leicht selber verlegt werden, hierzu benötigt der Heimwerker lediglich einen Bleistift, ein Cutter-Messer und einen Schlagklotz. Beim Klick-Vinyl ist die Vinyl-Oberfläche auf einer Trägerplatte aufgebracht. Diese Trägerplatten haben ein Klick-System und lassen sich so sehr einfach verlegen.

Pflegeleicht, feuchtraumtauglich und frei von schädlicher Chemie

Durch die starke Imprägnierung der Oberfläche ist Vinyl-Bodenbelag sehr pflegeleicht und Schmutz oder Feuchtigkeit kann sehr einfach entfernt werden. Zum Reinigen wird von den meisten Herstellern Neutralreiniger empfohlen. Klick-Vinyl-Laminat ist optimal für Feuchträume wie Bad oder Küche, und ist auch bei einer Fußbodenheizung einsetzbar. Mittlerweile gibt es Vinyl-Fußböden in allen erdenklichen Farben und Dekoren. So sollte jeder den passenden Bodenbelag für den entsprechenden Raum finden. Ein wichtiger Aspekt sind die verarbeiteten Materialien im Klick-Vinyl. Hochwertig Produkte sind blei-, lösungsmittel-, und formaldehydfrei.

Vinyl-Fußböden haben aber auch Nachteile

Klick-Vinyl sollte nur auf geraden Böden verlegt werden

Was einerseits ein Vorteil ist, stellt sich auch als kleiner Nachteil ein. Vinylplatten sind sehr dünn und müssen daher auf geradem Boden verlegt werden. Sollte Vinyl-Bodenbelag auf Teppichen verlegt werden, kann es zur Schimmelbildung unter dem Belag kommen.

Vorsicht bei billigen Vinylplatten

Kostengünstige Vinyl-bodenbeläge können Weichmacher enthalten und sind so gesundheitsschädlich. Weiterhin ist die Entsorgung problematisch, da bei der Verbrennung schädlich Giftstoffe in die Luft gelangen.

Bildquelle – istock – Children’s feet on the floor – mashabuba

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*